Interview mit Runningback Florian Walter

In unserer neuen Kategorie „Before a game…“ befragen wir Spieler zum letzten Spiel und der darauffolgenden Trainingswoche.

Den Anfang macht Runningback Florian Walter (#80). Er gilt als „Urgestein“ der Leverkusen Tornados. Im Team gilt er auch als der „Allrounder“, der schon so gut wie alle Positionen gespielt hat. Letzte Saison noch als Receiver aufgelaufen, machte er in der Offseason einen Positionswechsel zum Runningback und überzeugte seine Coaches mit seinem Talent, sodass er diese Saison zur Starting Formation gehört.

Wir haben ihn getroffen und nachgehört, wie das Team mit der Auftaktniederlage umgegangen ist!

Hallo Flo, das erste Spiel war das erwartet schwere Spiel gegen die Longhorns aus Langenfeld. Leider habt ihr mit 36:14 verloren, gerade für euch Runningbacks war es ein sehr schwerer spiel. Wie war dein Eindruck? 

Hallo, ja diese Niederlage hat uns alle hart getroffen. Im Prinzip hat unser gesamtes Team sehr gut gespielt. Es waren die kleinen Fehler, wie fallengelassene Bälle oder nicht gemachte Pick’s die uns am Ende den Sieg gekostet haben. Man darf dabei nicht vergessen, dass wir dieses Jahr ein noch jüngeres Team haben als letztes Jahr. Mit diesem Hintergrund bin ich Stolz auf die Jungs uns bin davon überzeugt, dass das Rückspiel schon ganz anders aussehen wird.

Was hast du für ein Eindruck von der Trainingswoche? War die Niederlage ein “Hallo-wach“ Effekt? 

Für die Spieler die letztes Jahr schon bei uns dabei waren defintiv! Mit nur einer Niederlage in der letzten Saison sind wir quasi durch die Liga gefegt und haben uns zu lange auf diesem Erfolg ausgeruht. Jetzt heißt es: Neue Saison, andere Liga, stärkere Gegner. Wir haben die letzte Trainingswoche gut genutzt um uns auf den Gegner vorzubereiten, das Playbook weiter zu festigen und individuelle Anpassungen zu treffen. Alles in allem eine Erfolgreiche Woche in meinen Augen.

Nun kommt mit den Düsseldorf Panther Prospects die nächste zweite Mannschaft. Was erwartet ihr von dem Spiel?

Das wichtigste: Es ist ein Heimspiel. Und es wird hart! Keines dieser Teams gilt zu unterschätzen. Wir müssen fokusiert bleiben und unser Spiel spielen, dann haben wir eine Chance mit einem Sieg aus dem Match zu gehen. Ich freue mich auf hoffentlich viele Fans die uns unterstützen und bin heiß wie Frittenfett wieder auf dem Platz zu stehen.

Was müsst ihr tun, damit das nächste Spiel erfolgreich gestaltet wird?

Wie schon gesagt, wir müssen die kleinen Fehler abstellen, fokusiert und diszipliniert bleiben. Wir dürfen uns nicht verunsichern oder demotivieren lassen, auch wenn wir vielleicht mal zurückliegen sollten. Wir haben alle beim Superbowl gesehen was möglich ist J.